Wasserentsalzung

Wasser-entsalzung

Startseite » Geschäftskunden » Wasser » Wasserentsalzung

POZITRON

WASSERENTSALZUNG
OHNE HOHEN ENERGIEAUFWAND

POZITRON bietet Wasserentsalzung sowohl für die Industrie als auch für den Privatbereich an. Der Wegfall von Zwischenstufen ermöglicht eine erhebliche Vereinfachung des Aufbaus der Anlage, wodurch sie viel weniger Platz einnimmt, weniger Wartung erfordert und keine Kosten für Reagenzien erfordert werden. Dabei stehen für uns die Zuverlässigkeit, Langlebigkeit und Energieeffizienz im Mittelpunkt.

Anwendungsbereiche:

  • Inseln und schwer zugängliche Gebiete ohne Frischwasserversorgung
  • große Schiffe, Kreuzfahrtschiffe und private Yachten
  • Häfen und Hafenstädte

ENTSALZUNG VON WASSER VERGLEICH HERKÖMMLICH & POZITRON

Klassische Anlagen zur Wasseraufbereitung und Entsalzung bestehen aus den folgenden Reinigungsschritten:

Die Technologie, die POZITRON zur Wasseraufbereitung und Entsalzung entwickelt hat besteht aus den folgenden Schritten:

Der Wegfall von Zwischenstufen ermöglicht eine erhebliche Vereinfachung des Aufbaus der Anlage, wodurch sie viel weniger Platz einnimmt, weniger Strom verbraucht, viel zuverlässiger und langlebiger wird, weniger Wartung erfordert, keine Kosten für Reagenzien erfordert, kann in einer mobilen Version hergestellt werden.

Entsalzung durch
Ozon-Ultrafiltration, Behandlung und Dekontamination
von Meerwasser mit Umkehrosmose-Modul.

POZITRON

Der Wegfall von Zwischenstufen ermöglicht eine deutliche Vereinfachung des Aufbaus der Anlage, wodurch sie viel weniger Platz einnimmt, weniger Strom verbraucht, viel zuverlässiger und langlebiger wird, weniger Wartung erfordert, keine Kosten für Reagenzien verursacht und kann in einer mobilen Version hergestellt werden.

Dank der oben genannten Merkmale werden die Kosten für entsalztes Wasser gesenkt und die Qualität der Reinigung verbessert. 

 

POZITRON – Moderne umweltfreundliche integrierte Wasserreinigungsmethoden verwenden neue Technologien, Ozon- und Membranenreinigungsmethoden, um den maximalen Wasser Reinigungsgrad bei minimalen Abmessungen und äußerst technischer Einfachheit der Installation sowie minimalen Betriebskosten zu erzielen. Erreicht werden diese Ergebnisse durch den ausgeprägten Synergieeffekt der Kombination moderner Oxidationstechnologien mit Membrantechnologien.

 

Wenn gelöste Verunreinigungen zu unlöslichen Verbindungen oxidiert werden und während der durch diese Oxidation stimulierten Koagulation entstehen Flocken und kolloidale Partikel, deren Filtration Effizienz durch herkömmliche Filter gering ist und von der Filtrationsrate abhängt. Dies führt zu der Notwendigkeit, sperrige Geräte zu verwenden, einen hohen Wasserverbrauch zum Waschen von Filtern und häufig zu Schwankungen in der Qualität der Wasserreinigung.

 

Das Filtern dieser Partikel mit einer Ultrafiltrationsmembran ist die einfachste und zuverlässigste Methode, Wasser mechanisch zu reinigen. Dieses Verfahren ist ungleich effizienter als Absetzen, Filtration oder Kontakt-Koagulation, da die Größe der gefilterten Partikel in diesem Fall um mehrere Größenordnungen kleiner ist. Auf diese Weise können Sie die Zeit erheblich verkürzen und die Effizienz des Prozesses selbst erhöhen, während die Abmessungen der Anlage aufgrund der zuverlässigen Filtration aller Fraktionen von suspendierten und kolloidalen Partikeln reduziert werden.

 

Beschreibung des technologischen Prozesses der Ozon-Ultrafiltrations-Entsalzung von Meerwasser mit einem Umkehrosmose-Modul.

POZITRON

Wasser, das durch einen mechanischen Filter fließt, gelangt über ein Magnetventil in den Kontakttank. Mit Hilfe von Füllstandsensoren wird im Kontakttank ein bestimmter Wasserstand aufrechterhalten. Mit Hilfe einer Umwälzpumpe dreht sich das Wasser dann in einem geschlossenen Kreislauf, passiert einen Ejektor und mischt sich mit einem Ozon-Luft- (oder Ozon-Sauerstoff-) Gemisch, das organische Stoffe und oxidierbare Verunreinigungen zuverlässig und schnell oxidiert. Dann wird ein Teil des Wassers dem keramischen Ultrafiltrationsmembranmodul zugeführt, das alle kolloidalen Partikel und Gasmikrobläschen zurückhält, wobei die gebildeten Flocken, Moleküle und kolloidalen Partikel, die größer als 0,05 Mikrometer sind, entfernt werden. Infolge dieses Prozesses wird eine Tiefenwasser Reinigung von oxidierten Verunreinigungen erreicht.

 

Während des Betriebs der Anlage wird eine periodische Impulsspülung der Ultrafiltrationsmembran mit sauberem Wasser durchgeführt. Die Spülung erfolgt im Betriebsmodus nach 5-10 Minuten Betriebszeit des Geräts für 10-25 Sekunden. Das Verunreinigungskonzentrat, das die Ultrafiltrationsmembran nicht in einer Menge von 3-7% des gereinigten Wasserstroms passiert hat, gelangt während des Spülens in das Abwassersystem, und das reine Wasser, das die Membran passiert hat, wird dem Entsalzungsmodul zugeführt. Permeat in einer Menge von 60% wird dem Druckspeicher zugeführt, und das Wasser mit konzentrierten Verunreinigungen, das nicht durch die Membran gelangt ist, wird ins Meer oder in den Verdampfer abgelassen, in dem das Meersalz dehydriert wird.

 

Die Installation erfolgt im automatischen Modus. Die Steuerung erfolgt über eine multifunktionale Steuereinheit, die durch Signale der Flüssigkeitsstandsensoren im Kontakttank ausgelöst wird. Informationen auf dem Display der Steuereinheit werden in fünf Sprachen angezeigt. Das Gerät verfügt über ein Blockdesign, mit dem Sie die Produktivität schnell steigern, Geräte austauschen können, ohne das Gerät herunterzufahren und ohne den Prozess der Entsalzung von Meerwasser zu unterbrechen. Das Design des Geräts bietet die Möglichkeit, das Gerät an Stromquellen von Solarmodulen anzuschließen. Die Möglichkeit, einen technologischen Prozess zu entwickeln, der die Abgabe des Konzentrats zurück ins Meer ausschließt, besteht ebenso. Mit diesem technologischen Verfahren wird das Konzentrat dehydriert, was zu Meersalz führt, das nach der Reinigung ein wertvoller Rohstoff für die Kosmetik- und Parfümindustrie ist. Die Verwendung eines technologischen Verfahrens, das die Einleitung des Konzentrats in das Wasser ausschließt, führt zur Erhaltung des Ökosystems des Meeres.